2021 – good News to come: Unser Ausblick auf das Jahr

21.01.2021 | Wissenswertes

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Grund genug, etablierte Strategien zu optiminieren, Ziele (neu) zu formulieren und so konzentriert wie motiviert in ein neues Versicherungsjahr zu starten. Markel jedenfalls hat einiges vor.

Zugegeben, da hatten sich die Meisten wohl mehr erhofft. So ein Jahreswechsel ist doch immer auch der Abschied vom Status quo und der Aufbruch in etwas Neues, das Energien freisetzt und Optimismus wagt. Gut. Corona bleibt für’s Erste. Doch Hand aufs Herz: Es hätte auch niemand zu glauben gewagt, dass sich eine Pandemie einfach so wegböllern lässt – zumal ja auch das mit dem Feuerwerk dieses Mal ganz anders gelaufen ist als gewohnt. Und bei genauem Hinsehen fällt ins Auge: Es geht auch gar nicht so weiter, wie es aufgehört hat. Nein, auf der Habenseite können wir handfeste Learnings und innovative Entwicklungen verbuchen. Zum Beispiel die Erkenntnis, dass Remote Work weder die Produktivität noch das Vertrauen gegenüber Arbeitnehmern, Kunden und Auftraggebern untergräbt. Oder dass die Forschung in einem nie dagewesenen Tempo völlig neuartige, innovative Impfstoffe auf den Markt bringen konnte. Aber auch, dass das risikoscheue Deutschland 2020 so viel Geld in Aktien und Depots investiert hat, wie nie zuvor – und das mitten in der Krise.
 
Kurzum: Im Prinzip zeigt sich an vielen Stellen, was New Work, was Arbeit 4.0, meint. Nämlich Flexibilität, Reaktionsfähigkeit und die Kraft, sich stetig weiterzuentwickeln – auch und gerade unter Einbeziehung digitaler Tools. Ein agiler Ansatz, mit dem sich Markel auf weiteres Wachstum einstellt.

2021 heißt Wachstum im Fokus 

 Mit den Herausforderungen wachsen, über sich hinauswachsen, als Marke wachsen: Markel wagt den Rundumschlag. Und nimmt Makler und Vermittler mit. In welchen Bereichen Chancen und damit der Fokus 2021 liegen. Ein kurzer Überblick:
 
  1. Das Standardgeschäft: Die gewerbliche Haftpflicht mit ihren bestehenden Produktsparten wird zukunftsorientiert ausgebaut, unter anderem wird die Produktpalette der Betriebshaftpflichtversicherungen erweitert. Details folgen in Kürze.
  2. Markel Solutions: Unter diesem Begriff wird Markel künftig eigene Produkte, die neben dem Gewerbebereich auch die Industrie adressieren, auf den Markt bringen und so größere Risiken zeichnen. Dafür baut der Spezialversicherer ein eigenständiges Team und eigene Produkte auf. 
  3. Kaution: 2021 launcht Markel sein erstes Kautionsversicherungsprodukt. 
  4. Markel Ecosystems: Ebenfalls mit einem eigenen Team geht Markel in Europa mit einer neuen Unit „Markel Ecosystems“ an den Start. Ihr Fokus liegt auf der Entwicklung von Versicherungsprodukten, die mit Digitalplattformen (z. B. Digitale Verbände, E-Learning Plattformen, E-Banking Plattformen) vertrieben werden. Sie hilft Maklern dabei, einfach mit Digitalplattformen zu kooperieren. Dazu bietet die Einheit Maklern zahlreiche Unterstützungen wie Gewinnung, Pflege und Ausbau der Kooperationen an. 
  5. MarkelNow: Die Digitalisierung bleibt eine der wichtigsten Entwicklungen für die Zukunftsfähigkeit unseres Geschäfts. Grund genug, die digitale Zusammenarbeit mit Markel-Partnern über MarkelNow weiter zu optimieren: Bestandsgeschäft, neue Anträge oder Angebote – künftig haben Makler nicht nur sämtliche Vertragsunterlagen ihrer Kunden, sondern auch Bestände auf Knopfdruck im Blick. Zudem erfolgt die Verwaltung von Bank- und Adressdaten via MarkelNow eigenständig und unkompliziert. Darauf dürfen sich Makler freuen:
  •  Änderung von Bestandsverträgen
  • Abbildung von Rahmenverträgen
  • Anbindung an Maklerverwaltungsprogramme

6. Remote Work: Wachstum heißt auch, sich der veränderten Arbeitswelt zu stellen und als Teil der Unternehmenskultur zu etablieren. Nicht nur unter Pandemiebedingungen, sondern auch danach möchte Markel Mitarbeitern flexibles Arbeiten ermöglichen. Dafür hat das Unternehmen die vergangenen Monate zum Umbau genutzt und die Bürostruktur dahingehend geändert, dass agile, anpassungsfähige Arbeitsplätze und Meeting-Spaces entstanden sind.
 

Wir haben viel vor – packen wir’s an

 Digitalisierung, weitere Spezifizierung und Kooperationsfähigkeit: Das ist der Dreiklang, der Markel und angeschlossene Makler wettbewerbsfähig hält. 2021 bringt uns der Risiko-Realität von Gewerbe und Industrie noch näher und bietet zahlreiche Optionen für ein erfolgreiches Versicherungsjahr. In diesem Sinne: Packen wir’s an. Gemeinsam können wir von Fortschritt und Wachstum profitieren. 
21.01.2021 - Wissenswertes - Yvonne Egberink

Ähnliche Beiträge

Zielgruppe Startup: Not the last unicorn
22.04.2021 | Wissenswertes

Der Gewerbemarkt ist extrem dynamisch – ein Blick auf das Thema Startups macht deutlich, wie vielfältig die Zielgruppen von Maklern heute sind. Sie zu kennen...

Self Care im Home Office #3: Fair Play – Ihre Rechte, Ihre Pflichten
08.04.2021 | Wissenswertes

Ob teilweise oder dauerhaft: Die Arbeit im Home Office ist hierzulande für derzeit 10,5 Millionen Berufstätige Alltag. Das wirft, bei aller Flexibilität, jede Menge Fragen...

Cyber News: BSI ruft Alarmstufe Rot aus
24.03.2021 | Wissenswertes

Nicht eine, nein gleich vier Sicherheitslücken in Microsofts E-Mail-Plattform „Exchange Server“ sind in den vergangenen Wochen weltweit flächendeckend von Hackern ausgenutzt worden. Allein in Deutschland...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und registrieren Sie sich hier für den Markel Insider
Jetzt anmelden