Willkommen in der virtuellen Realität. Oder: Wir sehen uns. Nur anders.

27.08.2020 | Wissenswertes

Die Coronakrise fordert allen viel ab. Die Absage von Veranstaltungen reißt eine riesige Lücke. Sie bedeutet aber auch jede Menge Learnings, was die Transformation bestehender Formate auf den virtuellen Raum betrifft. Kreative Ansätze schenken Hoffnung und zeigen: Digital geht was! Auch auf der nächsten DKM.

Messe, Konferenz oder Webinar – virtuelle Events haben es quasi über Nacht aus der Nische ins Home Office geschafft. Das Credo: Kreativ werden, Kontakt halten! Denn alle wollen dieser Tage natürlich „irgendwie Business generieren“, Präsenz zeigen. 

Digital ist das „neue“ Live 

Zumindest das „aktuelle Live.“ Auch wenn sich die jeweiligen Veranstaltungsformate extrem unterscheiden, was Setup und Mehrwert betrifft, Content muss King sein, denn: Event-Konzepte brauchen eine informative, involvierende und emotionale Inszenierung. Ausreichend „Raum“ für Austausch. Für Interaktion. Für Dialog. Für Feedback. Erst Recht, weil Live-Begegnungen nicht möglich sind, der Duft der Veranstaltung nicht mehr mit allen sieben Sinnen inhaliert werden kann und das typische Live-Erlebnis auf der Strecke bleibt. 
 
Viele Unternehmen und Veranstalter verlagern die unterschiedlichsten Formate ins Netz und haben hier eine steile Lernkurve. Natürlich fehlt es oft (noch) an Ausstattung, Technik, Ideen, Konzepten und Erfahrung. Doch was hilft das? Pragmatismus und Hemdsärmeligkeit sind dieser Tage durchaus salonfähig. Unternehmen besinnen sich ihres Unternehmergeistes und handeln. Üben sich in Agilität, feilen an passenden Tools und entwickeln sich weiter. So bleiben sie im Gespräch und können den wichtigen Kontakt zu Kunden und Geschäftspartnern halten. Das Ziel dahinter: Heute nicht ins Abseits geraten und Post-Corona doppelt durchstarten. 

„Ein gutes Event mit guter Stimmung – keine Frage von online oder offline“ (Thomas Krecker, Virtuelle Workshops – Open Space Gruppe)

Live-Kontakte in Non-Live-Zeiten

Kreativität ist Trumpf, Aufgeben keine Alternative. Es muss ja nicht immer das Mega-Event, die 100-Kopf-starke Online-Konferenz, das pompöse AR-Erlebnis sein. Auch mit Video-on-Demand oder Videos, die auf der Website eingebettet werden, lassen sich Zielgruppen mit Inhalt erreichen. Der Vorteil gegenüber einem Livestream: Die Videos können vor der Veröffentlichung bearbeitet werden. Nikki Garvey, Head of YouTube Events and Experiences bei Google, berichtet aus eigener Erfahrung: “Zunächst sollten Sie sich überlegen, ob Ihr Event grundsätzlich die richtigen Inhalte für einen digitalen Ansatz bietet. Definieren Sie Ihre Ziele unter Berücksichtigung der neuen Umstände und denken Sie über mögliche Alternativen nach." 
 
Da wäre, übertragen auf das Maklergeschäft, doch Einiges möglich. Warum schicken Sie potenziellen Kunden nicht einmal eine Flasche Wein ins Haus, verbunden mit der Einladung zu einem “Wine & Cyber Date” – einem knackigen Zoom-Vortrag zu Cyber-Risiken mit anschließender Fragerunde?

Häufig sind es gerade die kleinen Ideen, die dabei unterstützen, mit Partnern, Interessenten und Kunden in Austausch zu gehen. Vom Networking Event über den Online-Lehrgang bis hin zum After-Work-Wein – nie dagewesene Erlebnisse sind spannend und überraschen. Wir haben übrigens ein paar abwechslungsreiche, branchenübergreifende Beispiele der letzten Monate für Sie gesammelt, die Sie abschließend lesen. In diesem Sinne: Bleiben Sie motiviert. Werden Sie aktiv. Und bis wir uns wiedersehen, sehen wir uns, nur eben anders. Zum Beispiel auf der DKM „digital. persönlich.“ Markel jedenfalls ist dabei! #wirsinddabei

Die DKM: Digital. Und immer noch persönlich.

 Auch die diesjährige DKM geht neue Wege: Unter dem Motto „digital.persönlich“ trifft sich die Branche vom 26. bis 29.10.2020 auf der virtuellen DKM. „Wir sind voller Vorfreude in dieses DKM-Jahr gestartet. Neue Formate und Konzepte versprachen eine Top-Messe. Umso schwerer ist uns nun die Entscheidung für die Absage der DKM 2020 – wie wir sie alle kennen – gefallen“, erklärt Konrad Schmidt, Geschäftsführer der bbg. Besucher sollten sich den Termin dennoch rot im Kalender anstreichen. „Wir werden den virtuellen Raum mit den Mehrwerten der DKM verknüpfen. Netzwerk, Weiterbildung, Trends und Impulse sind auch auf unserer digitalen DKM für Besucher und Aussteller erlebbar,“ erläutert Jochen Leiber, Vertriebsleiter beim DKM-Veranstalter, das Konzept.
 
Worauf Sie sich im Einzelnen freuen können und was es mit dem „digitalen Handschlag“ auf sich hat, lesen Sie auch hier. Ebenfalls interessant: Das Interview mit DKM-Chef Konrad Schmidt im Podcast #wirzusammen von DKM365 über Spotify unter diesem Link.

Onlinebanner_DKM_2020_600x150px_Jetzt_kostenfrei_anmelden.jpg 121.09 KB

Unter diesem Link können Sie sich bis zum 23.10.2020 für die DKM 2020 persönlich.digital kostenfrei anmelden: https://www.die-leitmesse.de/markel/2020

Last but not least: Inspirierende Beispiele für virtuelle Event-Formate 

Business und Networking

Virtuelles Frühstück am Beispiel des XING Breakfast
Die Idee: den Austausch unter Frauen, losgelöst von Alter und Berufsgruppe, zu fördern. Das Netzwerken stand bei der Online-Ausgabe des XING Breakfast am 30. April im Fokus, ein Impulsvortrag aus der Community hat das zwanglose Get-together ergänzt.

XING Puls Digitalisierung München / Digital Extrem
Die Münchner Digital-Community kam am 2. April virtuell zum XING Puls zusammen, um sich über Fallstricke und Lösungswege des neuen Home-Office-Alltags auszutauschen. Drei Experten berichteten in kurzen Impulsvorträgen über digitale Eventinszenierungen, neue Tools und Apps. Knapp 100 Teilnehmer konnten anschließend ihre Fragen direkt oder per Chat an die Speaker richten. Zu ihren Erfahrungen und Ideen tauschte sich die Community dann abschließend in Breakout-Räumen aus.

Konferenzformate mit Partnerfirmen und Kooperationen
Wie man im Rahmen virtueller Konferenzen mit Firmen oder Sponsoren zusammenarbeitet, zeigt Frobes8, die ein Digital Summit mit Keynote-SpeakernInnen veranstaltet haben. Kompetenzen bündeln und daraus etwas Neues machen – immer häufiger kooperieren Firmen erfolgreich miteinander, um jeweilige Lücken zu schließen. Ein Beispiel kommt von einem chinesischen E-Commerce-Riesen, der sich mit einem Musiklabel zusammenschloss. Gemeinsam veranstalten sie jede Woche eine dreistündige Online-Clubbing-Show, in der importierte Spirituosenmarken direkt im Stream gekauft werden können. Zwei Produkte, die ja auch sonst oft zusammengehören. (Mehr darüber in The Drum)

Cyber-Bier-Tasting
Das Mehrwertnetz fokussiert die aktive Vernetzung von Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung. Statt auf den sonst üblichen Regionaltreffen versammelten sich die rund 20 Teilnehmer stattdessen virtuell zum Cyber-Bier-Tasting. Biersommelière Andrea Seeger präsentierte live aus der Craftbeer Lodge in Freiburg verschiedene Biersorten. Den Teilnehmern wurde zur Verkostung vorab ein Bierpaket zugeschickt.
„Der persönliche Kontakt fehlt der Community und der virtuelle Austausch tut allen richtig gut.“ (Thomas Frischknecht, Luftfahrt CH, XING Ambassador Community)

Unterhaltung und Freizeit

One Hamburg
"Wenn in Hamburg niemand mehr zur Kultur kommen kann, kommt die Kultur eben zu den Hamburgern nach Hause.“ Die Aktion One Hamburg ist Hamburgs erste kostenlose Social-TV-Plattform. Auf dem Kanal gibt's News, Reportagen, Interviews, Storys, Panels, Live-Podcasts oder auch Livemusik aus Hamburg.

E-Sport statt Live-Sport
Da viele Sportevents ausgefallen sind, boomen E-Sport-Formate. So wechselten beispielsweise Formel 1- und Nescar-Profirennfahrer in den digitalen Rennstall und traten gegen Gamer an. (Mehr über die Rennfahrer-Aktion in The Verge). Ebenfalls inspirierend sind die Playoffs der finnischen Hockey-Spieler, die einfach im EA Sports’ NHL 20 Video Game stattfanden. (Mehr über die Hockey-Spieler bei Springwise)

Digitale Reiseerlebnisse
Statt Reisen über Airbnb hat die Plattform ihr Angebot umgestellt und ermöglicht Gastgebern mit digitalen Erlebnissen eine alternative Einnahmequelle. So können User vom heimischen PC aus an authentischen Kochkursen mit einer marokkanische Familie teilnehmen, mit Mönchen aus Osaka meditieren oder südafrikanische Pinguine „besuchen“.

Weiterbildung und Wissenstransfer

SAP / Industry 4.Now Forum
Nach Absage der Hannover Messe verlegte SAP seinen Auftritt mit dem Industry 4.Now Forum in den digitalen Raum. Über 15 Keynotes, sowohl von SAP als auch deren Kunden, wurden facettenreiche Themen rund um Industrie 4.0 beleuchtet. Fachbesucher erfuhren in informativen Webinaren und anhand von Praxisbeispielen beispielweise, wie sich Prozesse und Produkte automatisieren lassen. Speziell eingerichtete Formulare erlaubten Feedback und Kontaktanfragen seitens der Zuschauer während und nach der Veranstaltung. 

FinTech Week / FinBreak – die digitale Kaffeepause
Normalerweise beleutet die Fintech Week einmal jährlich Entwicklungen rund um die Digitalisierung des Finanzwesens. FinBreak ist die virtuelle Alternative, die Player der Banking- und Fintech-Szene zusammenbringt, und das in mehreren Terminen. Teilnehmer können vorab Fragen oder Erfahrungsberichte einreichen, die von den Speakern diskutiert werden sollen.

XING Messe Lounge / Weiterbildungs-FORUM
Unternehmer, Gründer und Führungskräfte müssen sich immer wieder mit neuen beruflichen Herausforderungen auseinandersetzen. Die ganztägige Präsenzveranstaltung, das Weiterbildungs-FORUM der Frankfurter XING Community, wurde per Zoom durchgeführt. Über 100 Teilnehmer konnten sich über den Tag verteilt flexibel zuschalten, am Vormittag zum Beispiel zu einem der vier Impulsvorträge. Nachmittags konnten sie in Form eines virtuellen Barcamps ihr Programm selbst gestalten, indem die Themen zuvor über das Mindmapping Tool MindMeister eingereicht, geclustert und vergeben wurden.

Google: #Webinare #Online-Trainings #Tipps&Tricks
Um Unternehmen und Mitarbeiter während der aktuellen Krise zu unterstützen, bietet die Google Zukunftswerkstatt kostenlose Live-Webinare sowie eine Vielzahl an Online-Trainings an. Für die Zeit nach der Krise, stellt Google Informationen zu Google Ads-Lösungen sowie Tipps und Tricks zur Optimierung von Werbekampagnen in einer On-Demand-Videoreihe der Academy on Air bereit.
27.08.2020 - Wissenswertes - Yvonne Egberink

Ähnliche Beiträge

Letztes Quartal, volle Kraft voraus
10.09.2020 | Wissenswertes

Die Tage werden wieder kürzer, was für uns ein untrügliches Zeichen dafür ist, alle Energie auf das Jahresendgeschäft zu bündeln. Bevor wir nach vorne blicken,...

Makler als Marke: Was eine gute Website können muss
13.08.2020 | Wissenswertes

Die meisten Kunden vergleichen Versicherungen online, weshalb gerade Makler zunehmend darauf angewiesen sind, als Experte sichtbar zu werden. Eine gut gemachte Website verspricht Reichweite und...

Alles auf Remote? Change als Chance für Architekten und Planer
30.07.2020 | Wissenswertes

Globalisierung, Digitalisierung, Corona-Pandemie – wir leben in bewegenden Zeiten. Das stellt auch unsere Arbeitsweise auf den Kopf, zumindest in Frage. Das Gebot der Stunde: Diversity...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und registrieren Sie sich hier für den Markel Insider
Jetzt anmelden